21. Mai 2011

Nachtrag

Nachdem unsere neue Nachbarin heute nachts um halb vier heimkam und es offenbar voll lustig (bzw. nur voll) fand sämtliche Hausklingeln durchzuprobieren (sie hat einen Schlüssel, keine Sorge) bin ich wach. Eine dreiviertel Stunde habe ich mit mir gerungen um wieder einzuschlafen, aber manchmal ist man einfach zu wach zum Weiterschlafen. Während Anand also noch friedlich schlummert und die Katzen fröhlich am so früh geöffneten Fenster stehen, sitze ich mürrisch mit dem Tee in der Hand am Schreibtisch und himmele hin und wieder das Bett an. Wäre es nicht schön jetzt müde zu sein, anstelle später am Tag? 


Kleiner Nachtrag zum gestrigen Artikel: Das Baumhaus im Oakledge Park ist das erste seiner Art, das man mit dem Rollstuhl befahren kann. So konnte ich mir unverhofft, den nicht einmal geträumten Traum erfüllen, mit dem Fahrrad durch ein Baumhaus zu gurken... Dabei störte ich ein junges Mädchen, das wahrlich so aussah, als wäre es von einem Künstler genau in dieses Baumhaus gesetzt worden um in einem Gedichtband zu lesen (künstlerische Freiheit: in Wahrheit habe ich nicht gesehen was sie gelesen hat :). Da sie sich offenbar auch wirklich von mir gestört fühlte, stieg ich ab, bewunderte die Decken-Architektur und verließ das Baumhaus ganz schnell und leise... :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails