1. September 2012

Einmal alles bitte

In dieser Woche ging es mit meinen beiden Blogs nicht voran, denn ich hatte Zuviel von allem. Am Dienstag kamen wir aus dem Geburtstags-Kurzurlaub (in Salem, MA – Bilder kommen irgendwann nach NYC Ende) zurück, da war ich schon heiser; Mittwoch und Donnerstag dann Totalausfall mit Fieber und Schnupfen. Seit gestern nun habe ich nur noch Husten und konnte endlich die Reise-Einkäufe für die Deutschland-Reise 2012 in Angriff nehmen. Gestern habe ich schon einiges geschafft, heute komme ich hoffentlich dazu den Rest zu erledigen. Ab Morgen geht es dann ans Einpacken, was eine Kür für sich werden wird, denn bei dem Reisezeitraum von September bis Anfang November kann man gut und gerne mit Temperaturen für Spätsommer, Herbst bis Frühwinter rechnen. 
Meine Beziehung läuft einmal mehr super holprig ab, seit Wochen schon ist egal was ich mache entweder falsch, gelogen oder schlichtweg peinlich. Natürlich ist das eine Methode meines Mannes damit fertig zu werden, daß ich nach 2010 schon wieder nach Hause fahre, während er seine Familie seit 2008 nicht mehr gesehen hat... aber es nervt einfach nur sehr, man will doch schließlich auch etwas haben, wohin man zurückkehren möchte. 
Meine Katzen machen mir auch Sorgen, zum zweiten Mal seit letztem Herbst haben sie Flöhe erwischt, die gegen die üblichen Bekämpfungsmittel resistent sind. Letzte Woche griffe ich ohne nennenswerten Erfolg zum teuren ‚Frontline‘, in dieser Woche versuchte ich es mit einem natürlichen Mittel (Sentry Natural Defense). Seitdem riechen die Katzen nach Nelken- und Pfefferminzöl und Flöhe haben sie trotzdem noch. Also wird jetzt nur noch mechanisch bekämpft, zweimal pro Tag abbürsten und die Wohnung regelmäßig staubsaugen und aussprühen. Migräneanfälle dürfen in soviel Drama natürlich nicht fehlen, doch da mein Schlaf derzeit eh nicht besonders ruhig ist, fallen sie weniger ins Gewicht als in Nicht-Erkältungzeiten. Ich hoffe, daß all das erledigt und überstanden sein wird, sobald ich die lange Reise geschafft habe und sicher in Hamburg lande. 

Kommentare:

  1. Hm, scheint eine "deutsche Krankheit" zu sein, dass Deutsche, tausende von Kilometern entfernt, an derselben Krankheit leiden;)
    Ich hatte in der Vorwoche 3 Tage Migraene, um dann am Freitagabend eine Erkaeltung mit Husten und Fieber zu bekommen. Alles so gut wie weg, ausser dem Husten, der haelt sich hartnaeckig.

    Wuensche also gute Besserung und freu mich fuer Dich, dass Du so viele Wochen in der Heimat abschalten und entspannen kannst. Du kannst es wirklich gebrauchen.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heimat ist toll, es ist schon eine schöne Gegend in der wir hier leben, aber natürlich begegnet man einer anderen "deutschen Krankheit": Keiner ist zufrieden und allen geht es ja so schlecht :) LG Thea

      Löschen
  2. Oje oje, da kommt ja wirklich alles zusammen. :-(
    Bei mir gehts wenigstens "nur" körperlich und ein wenig im hobby-bereich (*lach* ich weiß sonst nicht wie ich es nennen soll, wenn es den Blog betrifft ^_^) drunter und drüber.
    Schön, dass du es aber wieder mal nach Deutschland schaffst und ich bin gespannt, wie du es finden wirst. Bis dahin wünsche ich dir eine gute Besserung und das du eine perfekte Kleidungs-Pack-Kombination finden wirst. ;-)

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja meine Kleidung war einfach nur, was immer noch reinging in den Koffer, denn wenn man nur alle zwei Jahre nach Hause fährt, dann nimmt man doch noch eine Kleinigkeit für den einen oder anderen mit....und auf einmal ist der Koffer voll :))

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails