20. November 2014

Warnkatze


Vor kurzem habe ich in einem Ratgeber für glückliche Katzen gelesen, daß Katzen eigentlich nicht nachtaktiv sondern Dämmerungsaktiv sind… wenn ihre Hauptbeutetiere Vögel und Mäuse am ehesten unterwegs sind. Wikipedia nennt so etwas temporale Spezialisten. 
Um meinen Katzen dahingehend entgegen zu kommen (damit sie - genau - glücklicher sind ^^), lasse ich sie jetzt also zum Ende der Dunkelheit in den Garten… das wäre derzeit ca. 7:30 Uhr morgens. Dort können sie eine muntere Spatzenschar beaufsichtigen, die zum Glück noch nie auf die weißen Haustiger hereingefallen ist.
Heute war es jedoch noch dunkler als sonst und da der Kater gerne (leider) manchmal in Richtung Straße abwandert, hatten wir Sorge, daß er nicht schnell genug von den Autofahrern gesehen wird. Also steckten wir ihn in eine Hundewarnweste und das Problem war gelöst :))

Kommentare:

  1. Aber so ganz glücklich guckt die Katze mit der Weste ztotzdem nicht*fg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat ihn eigentlich nicht gestört und saß auch lockerer als das auf dem Foto aussieht. Ich glaube den Fotografierblitz fand er dagegen unnötig... aber sonst kann man nichts reflektieren :)

      Löschen
    2. Bei meiner anderen Katze ginge das aber überhaupt nicht... drei Sekunden, höchstens dann hätte sie sich da heraus gewunden ^^

      Löschen
  2. Da hattest Du aber eine super Idee mit dieser Warnweste...Da muss man erst mal drauf kommen. Wußte nicht, dass es sowas gibt. Freut mich fürs Kätzlein..Schönen Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir haben die Westen für die Hunde. Gerade im Dunkeln ist es so schon einfacher sie zu entdecken :)

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails