28. Februar 2013

New England Aquarium


Bereits bei meinen vorherigen Besuchen in Boston war mir das markante Gebäude des Aquariums (das sich direkt an der Kaikante befindet) aufgefallen, denn die Dachkonstruktion sieht aus wie scharfkantige Segel, die sich nach oben strecken. 
Aufgrund der dramatischen Architektur fiel mir jedoch nie auf, daß das eigentliche Gebäude dahinter ziemlich klein sein muss - auch da der Platz sehr begrenzt ist, denn das Hafenbecken befindet sich an drei Seiten um das Aquarium herum.
 .

Bei unserem Besuch befand sich die Hauptattraktion, der „Giant Ocean Tank“ gerade im Umbau, so daß man nicht viel geboten bekam für sein Geld. Das Hai- und Rochenstreichelbecken war ein Anziehungspunkt und dazu konnte man unter Aufsicht auch einiges an anderem Meeresgetier berühren.
 .

Ansonsten gab es die üblichen kleineren Aquarien mit Tropenfischen, Quallen, ein paar Schlangen, Schildkröten und Seepferdchen, ein Außenbecken mit Seehunden und ein Stall mit drei Pinguinen.

 .
Wir konnten immerhin einige Zeit im Aquarium vertrödeln und danach ging es weiter zum Quincy Market.
 .

Wenn man übrigens ein wirklich tolles Aquarium besuchen möchte, dann würde ich das Vancouver Aquarium an der kanadischen Westküste empfehlen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails