13. Juni 2015

Erster Hochzeitstag


Im letzten Jahr, kurz bevor wir die USA verlassen haben, wurde geheiratet! Ja, ich weiß, daß wir schon seit 2008 verheiratet waren, aber eine US Heirat wird einfacher in Deutschland anerkannt als eine indische und so heirateten wir am 13. Juni 2014 noch einmal, es war ein Freitag.
.
Das Ganze hatten wir uns relativ kurzfristig überlegt, wir hatten damals in Kanada schon einmal angefragt, dort ging das nicht - aber in Vermont kann man recht unproblematisch heiraten (selbst wenn man - mit dem gleichen Partner natürlich - bereits verheiratet war). 
Alles was wir brauchten, war irgendeine Form um uns auszuweisen, ein Pass, oder bei uns der Führerschein. Man muss einiges an Papierkram ausfüllen, wo man u.a. versichert weder blutsverwandt noch mit anderen verheiratet zu sein und dann bekommt man eine Hochzeitslizenz. Mit der Lizenz wendet man sich an den Friedensrichter seiner Wahl (uns wurde eine Liste mitgegeben) und kann dann alles Weitere mit diesem bereden.
Wir fanden eine freundliche Friedensrichterin im Norden der Stadt, die ausgerechnet am Freitag, dem 13. noch Termine frei hatte und so wurde das unser Datum ^^

 .
Die schlichte Trauung sollte in ihrem Wohnzimmer stattfinden, ein Freund begleitete uns als Trauzeuge / Fahrer / Blumenkind / Gast und das funktionierte sehr gut. Wir waren ja auch schon routiniert im Heiraten. 
Ins Stocken kamen wir letztlich aber doch beim Verlesen des Gelübdes. Das mussten wir uns vorher selbst ausdenken und es geriet beim Lesen plötzlich emotionaler und persönlicher als gedacht.
Also der Aufregung und dem 'Zauber' einer Hochzeit - kann man sich selbst beim zweiten Mal und mit vielen Jahren des Zusammenlebens nicht unbedingt verschließen ;)
Dann bekam wir unsere neuen Ringe, dieses Mal nach US Art auf der linken Hand (jetzt bin ich an beiden Händen verheiratet) und es ging ins wohlverdiente Wochenende an die stürmische Küste von Maine.

 .
Derzeit fehlt uns noch eine Form aus Vermont, aber ich bin bereits mit dem Standesamt in Frankfurt in Kontakt und sie meinten, die Hochzeitsurkunde muss letztlich nicht einmal übersetzt werden, sondern wird im Original anerkannt werden.
Ich warte und bin gespannt ob wir diese lange Geschichte endlich zu einem Happy End bringen können :)

Kommentare:

  1. Na dann alles gute liebe the. Witzig ich habe auch an einem Freitag dem 13. Geheiratet. Und du bist es gleich doppelt. Lieben gruss von cosmee und: eine sehr hubsche braut warst du

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und ebenfalls herzlichen Glückwunsch zum Freitag, dem 13. - das ist doch ein tolles Datum, richtig? ^^
      Ich kann es mir jedenfalls viel besser merken, als meine erste Hochzeit, wo ich aus welchem Grund auch immer ständig ins Grübeln komme, wenn ich unüberlegt gefragt werde… war das 27. oder 29.4. … es war der 27. aber es will einfach nicht in meinen Kopf :))
      Liebe Grüße Thea

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails