11. Mai 2008

ich weiß auch nicht

Aus Gründen des allgemeinen Weltschmerzes habe ich heute einen “wikipedia”-Lesetag. Eigentlich wollte ich über ganz andere Dinge schreiben, z.B. ein Resumee über vier Monate Indien und der Tatsache, dass ich das Abflugticket zurück nach Berlin in der Hand halte (im Safe liegen habe) und ich wollte einen intelligenten Ausblick auf die Veränderungen des Blogs und des Lebens, das ersteinmal in Deutschland und nach jeder Menge rechtlichen Krimskrams dann ab September hoffentlich in Kanada stattfindet, geben, ich wollte über das “Prince of Wales - Museum” in Mumbai schreiben, das Webalbum mit den Hochzeitsbildern fertigstellen, mich über die Veränderungen meiner Schwiegermutter nun ja zur Schwiegermutter auslassen (auch typisch, denke ich), erklären warum mein Portemonai doch gestohlen wurde, obwohl ich immer so stolz auf sämtliche meiner Vorsichtsmaßnahmen war, wie es auf meiner ersten muslimischen Hochzeit war, die ich besucht habe, einen Datenberg von geschätzten 50 emails beantworten... doch irgendwie kann ich meine Gedanken heute einfach nicht ordnen, ich denke alles wild durcheinander und es endet damit, dass ich exzessiv Tetris spiele, was zwar “retro” ist, aber nicht sehr produktiv...

Also eigentlich begann alles damit, dass ich keinen wikipdia-search-widget für meinen Blog fand. Ich möchte mich verändern, also erstmal meinen Blog... aber gibts nicht mehr, sagen sie...und nun habe ich angefangen Nachrichten zu lesen....

Zyklon in Myanmar und keine Hilfe für Betroffene, warum stürzt niemand dort den Diktator, ich spendiere auch ein paar Liter Öl, so dass man der Meinung sein darf, es lohnt sich die Leute vom Joch der Militärdiktatur zu befreien.

Im Verlies in Amstetten gab es nicht genug Sauerstoff, der Artikel dazu in Wikipedia ist das umfassenste und best-recherchierte, was ich überhaupt zu dem ganzen Fall bisher gelesen habe, ...was treibt einen Vater dazu, erst jahrelang einen kompletten Bunker unter seinem Haus zu bauen um dann seine Tochter dorthin zu entführen und sich dann auch noch als Retter aller darzustellen, weil er seine 19jährige Tochter/Enkeltochter ins Krankenhaus gebracht hat....

....und nun Charles Manson. Als ich Anand erzählte, dass das elfte Gnadengesuch von Manson abgelehnt wurde und nach seinem leicht verständnislosen Gesichtsausdruck ersteinmal erklärte, wer Manson überhaupt ist, stellte er die Frage nach der religiösen Anschauung aka. Gründe von Manson, “...ja keine Ahnung, der war halt verrückt und drogenabhängig,” reicht nicht aus um einen Dr. Sharma zu überzeugen. Nun wiki hilft auch da und erklärt den Werdegang einer eigentlich friedlichen Hippie-Commune aus - heute würde man sagen white trash - Mitgliedern um einen Sektenführer, der mit zunehmenden Drogenkonsum der Meinung war, der nächste Weltherrscher werden zu müssen. Was e in bißchen, wie aus einem Pinky & the Brain-Cartoon klingt, führte dann letztlich zu den Morden an ca. zehn Menschen, was gleichzeitig das Ende vom Glaube an das “onmi-peaceful-”le (was für eine lat.-engl.-deutsche Wortschöpfung) Hippietum bedeutete.

Da war also ein Sektenherrscher, der seine Lehre aus christlich-satanischen Versatzstücken mit deutlichem Einfluss auf die Schriften Aleister Crowleys sowie Beatles-Songs zog. Seine Kommune aus zumeist kleinen, jungen rothaarigen Mädchen (die er mit Drogen unter Kontrolle hielt) reiste in einem schwarzen Schulbus durch die Lande, der Hauptsitz war eine Ranch im DeathValley, wo man noch heute unentdeckte Leichenreste vermutet. Seiner Meinung nach, würden sich die schwarzen unterdrückten Menschen, gegen die Weißen auflehnen und wenn sie dann siegreich waren, feststellen, dass sie sich leider nicht selber leiten können. Dann würden sie ihn Charles Manson zum Herrscher über die Welt ernennen. Nachdem dann aber die Aufstände der Schwarzen ausblieben, musste er selber los, d.h. er schickte seine Mädchen, um zu zeigen, wie man Weiße umbringt.

Was mein neugieriges Allgemeinwissen sofort mit der Frage belastet, wer zum Teufel Aleister Crowley war... (wobei zum Teufel in dem Falle eine gewisse Bedeutung hat...)

....für Leute, die nichts mit ihrer Zeit anzufangen wissen oder noch viel eher für Leute, die ganz genau wissen, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollten, aber sich einfach nicht dazu aufraffen können und deswegen alles andere wichtiger finden:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminalfall_von_Amstetten

http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Manson
http://de.wikipedia.org/wiki/Aleister_Crowley

auch immer wieder schön:

http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zum_11._September_2001

und jemanden über den ich erst in Indien zum ersten Mal etwas las:

http://de.wikipedia.org/wiki/Jiddu_Krishnamurti

auf das, das alles nur auf eine Überdosis Koffein - bedingt durch zuviel Chai - zurückzuführen ist und ich morgen wieder in der Lage bin einen völlig normalen Blogeintrag zu verfassen, wünsche ich trotzdem alles und jedem einen wunderschönen Rest-Sonntag.

Kommentare:

  1. Wobei der Schwiegermama-Beitrag sehr interessant klingt.

    Die Sauerstofffrage im bunker hab ich mir auch gestellt.... muesst ich doch glatt mal nachlesen, was wikipedia dazu sagt.

    AntwortenLöschen
  2. hehe, sobald ich aus meiner "komm ich heut nicht, komm ich morgen"-Phase herausfinde, nehme ich das Thema "meine Schwiegermutter" in Angriff, solange recherchiere ich noch und arbeite an dem webalbum der hochzeit, ..die familie wird langsam ungeduldig ...uff

    AntwortenLöschen

Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

Die Datenschutzerklärung befindet sich im Header, ganz oben auf dieser Seite!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails