4. August 2016

Stangenpyramide


Als ich vor einiger Zeit Dreieichenhain besucht hatte, wollte ich mir eigentlich auch die hölzerne Stangenpyramide auf der Anhöhe ‚Auf der Hub’ - mit Fernblick nach Frankfurt ansehen. Leider kam mir ein Gewitter dazwischen. 
In den Wochen danach war das Wetter dann häufig zu unbeständig, zu schwül-warm und regnerisch um Fahrradtouren ins offene Gelände zu unternehmen, so daß sich mein Besuch immer weiter vertagte. 

Doch kürzlich gab es einen dieser perfekten Radfahrtage, weder zu warm, zu kalt, zu windig, zu regnerisch oder zu sonnig und so ging es endlich hinaus zur Stangenpyramide. 
Die ca. 20 km Rundkurs Strecke war selbst nach einer Woche krank mit Fieber leicht zu bewältigen - ich hätte nur am Anfang nicht der Karte im Smartphone vertrauen sollen: Diese führte mich nämlich (obwohl ich die Fußgänger Option eingestellt hatte) zuerst über eine enge Schnellstraße, mit Leitplanken links und rechts und einem LKW nach dem anderen, der an mir vorbeisauste, und dann war die Adresse auch noch falsch. Zum Glück fand ich letztlich einen der Regionalpark RheinMain Wegweiser, der mir verkündete: Stangenpyramide 900 Meter, rechts. Was war ich froh :) 


Die Stangenpyramide ist genau das was ihr Name verkündet, Holzstangen zur Pyramide aufgestellt, geteilt durch eine Nord-Süd Sichtachse, die zum Frankfurter Messeturm zeigt. 


Neben der Pyramide befanden sich ein hohes Maisfeld, eine Fernmeldestation und ein Trainingsplatz für den Pferde-Fuhrsport. 
Auf dem Rückweg folgte ich dann nur noch den Regionalpark Schildern und fuhr dadurch einige Umwege, dafür aber hauptsächlich über beschauliche Feldwege statt gruseliger Straßen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails