18. März 2010

Zeitumstellung (Eingestellt am 18.03.2010)

Seit Sonntag hat in Nordamerika die Zeitumstellung zur Sommerzeit begonnen und seit Montag renne ich in der Gegend wie halb narkotisiert umher, mache nur Blödsinn (siehe Blogdesign), pflege meine Kopfschmerzen (auch beeinflusst durch ständige Wetterwechsel) und bin nur bedingt aufnahmefähig. Vorgestern hatte ich mir deswegen einen Fernsehtag verordnet, gestern hart gearbeitet, denn es war Waschtag und die Waschmaschine kaputt (deswegen musste ich alles in den nächsten Waschsalon bringen und zurück), heute werde ich mich in die warme Sonne (15°C) wagen und hoffen, daß mein Kopf nicht Spielverderber spielt.
Es ist jedes Jahr nur eine Stunde weniger und dennoch brauche ich stets eine so lange Zeit um mich daran zu gewöhnen. Meine Koffeinabstinenz in diesem Jahr macht alles natürlich auch nicht leichter.
Und wie in jedem Jahr, so frage ich mich auch dieses Mal, hat die halbjährliche Zeitumstellung überhaupt noch einen Nutzen?
Ich mache mich auf die Suche im www: Die Seite Zeitumstellung.de weiß nur, dass Licht gespart werden sollte und bezeichnet das dann später als viele Vorteile, erkennt jedoch ebenfalls, dass es eine Menge Probleme gibt. So stellt sich die Frage: wie genau sieht die Kosten-Nutzen Rechung mittlerweile aus? Ich weiß, das ganze System wurde einmal eingeführt, damit die Industrie Kerzen-, Gaslampen-, Elektrizität einsparen kann, deswegen hatten frühere Industriegebäude auch häufig so große Fenster wie sonst nur Kirchen, aber ist das heutzutage noch aktuell? Die meiste Produktion findet mittlerweile in fensterlosen Hallen statt, so daß Sonnenlicht keine negativen Auswirken auf das Produkt haben kann und diese Hallen sind permanent ausgeleuchtet, egal ob im Sommer oder Winter. Ebenfalls in ständiger Beleuchtung sind viele Bürogebäude, Supermärkte, Läden, Tankstellen. Dazu haben flexible Arbeitszeitregelungen und Schichtdienste in vielen Bereichen das früher so übliche 9-5 abgelöst....also wozu braucht man überhaupt noch einen Unterschied zwischen Sommerzeit und Winterzeit?
Denn was sind die Nachteile der halbjährlichen Verschiebung. Zum Einen ist es Chaos.. Chaos, das entsteht, weil Flüge, Zugfahrten, Buszeiten, Schichtdienste verschoben werden müssen oder ausfallen. Technischer Aufwand: Uhren müssen landesweit umgestellt werden, Menschen verpassen regelmäßig in den ersten Tagen wichtige Verabredungen.
Die Verwirrung auf dem Weltmarkt, denn die größten Produzenten von Einzelhandelsgütern, wie China und Indien haben keine Zeitumstellung, auf der Südhalbkugel gibt es diese zu anderen (Jahres-)Zeiten und EU und Noramerika stellen zu unterschiedlichen Zeitpunkten um.
Viele Menschen leiden zusätzlich unter Gesundheitsproblemen. Ein Großteil der sog. Frühjahrsmüdigkeit ist auf die fehlende eine Stunde am Morgen zurückzuführen, die Folgen, der in den ersten Tagen permanenten Müdigkeit sind geringere Produktivität, Verdauungsschwierigkeiten, Konzentrationsschwächen, Stimmungsschwankungen, mitunter sogar Schwankungen der Herzfrequenz und Appetitlosigkeit... all das führt letzlich zu einer allgemeinen Schwächung des Immunsystems, leichteren Zugriff von Viren auf den Körper und damit erhöhten Krankenzahlen.
Studien beweisen, dass die Energiezahlen häufig sogar ansteigen während sie eingespart werden sollten, da in März, April und Mai mehr geheizt werden muss und eine ebenfalls logische Auswirkung: Am Montag nach der Zeitumstellung zur Sommerzeit gibt es wesentlich erhöhte Unfallzahlen. Wenn man all das in Zahlen und Geld umrechnet, das der Volkswirtschaft an jedem Umschalttag und darüber hinaus verloren geht, dann zeigt sich, dass es durchaus einen Sinn haben könnte, dass dieses überholte System abgeschafft wird.
Wem also nutzt die Zeitumstellung heutzutage noch? Ich denke, es handelt sich um eine Verschwörung von Coca-Cola, Starbucks und Lobbyarbeit der Kaffee produzierenden Ländern um den Koffeinkonsum weltweit anzukurbeln... und mit dieser absolut überzeugenden, logischen Antwort verabschiede ich mich vorübergehend in den Mittagsschlaf.

Weiterführende (seriöse) Links zu dem Thema:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails