3. Mai 2018

Einmal mehr Migräne

Seit gestern hat mich eine Migräne wieder fest im Griff und zum ersten Mal, wohl seit Jahren habe ich mir die Frage nach dem Warum gestellt. Ich fand die Frage in der Vergangenheit lähmend, eher Anschuldigung als Hilfe und deswegen habe ich sie vermieden.
Doch gestern habe ich neben sämtlichen Punkten, die ich kaum oder gar nicht beeinflussen kann, wie z.B. Hormonspiegel, das Wetter auch alles aufgezählt, was derzeit Streß verursacht und das ist eine ganze Menge. Zum Einen der baldige Umzug und die Angst keine passende Wohnung zu finden, aber auch Streß mit dem Mann, der sich alles immer viel einfacher vorstellt.
Dazu waren wir seit letzter Woche Mittwoch quasi täglich unterwegs, wir hatten zwei Wohnungseinweihungsfeiern, einmal mit Grillen, einmal ohne; ich habe meine Schwester in Fulda besucht (wo sie eine Woche zur Fortbildung war), was sehr schön war, aber auch ein ganzer Tag. Wir waren in der Therme von Bad Orb um unseren 10. Hochzeitstag zu feiern, auch wunderbar, aber der nächste volle Tag ohne die übliche Routine. Das Wochenende war ausgebucht, der 1.Maittag auch und einen Tag später lag ich flach.


 

Migränevermeidung hat sehr viel mit strikten Routinen zu tun, und daran habe ich mich im Schlafrhythmus in etwa gehalten, aber das Essen hat sich in dieser Woche verändert. 
Seit der Erkrankung meines Mannes im letzten Jahr, ernähren wir uns hauptsächlich vegetarisch. Ich habe nie darüber nachgedacht, ob plötzliche Änderungen über eine Woche, in dem was ich esse auch eine Unterbrechung der Routine darstellen.

Eine Sache, mit der ich quasi aufgewachsen bin, ist die Trigger-Geschichte: Keine Schokolade, kein Käse, kein Rotwein. An Rotwein halte ich mich, weil ich es ohnehin nicht mag… aber bei Käse und Schokolade, habe ich das Gefühl, es geht mir genauso gut oder schlecht, wenn ich diese Dinge esse, als wenn ich sie weglasse. Es stimmt jedoch, daß man am Anfang einer Migräne danach verlangt, wie auch anderen Fetten wie z.B. von Nüssen. 
Vielleicht lösen diese Produkte Migräne also gar nicht aus, sondern der plötzliche Appetit ist ein Achtungszeichen, daß etwas schief läuft.

Ganz wichtig zur Linderung während einer Attacke ist absolute Reizminderung: Licht, Geräusche, Berührungen, Gerüche aller Art sind zu stark. 
Seit einigen Jahren kommt bei mir ein Gefühl der Überhitzung dazu, ich dusche kalt, habe kalte Tücher im Gesicht. Gestern kühlte ich das abgedunkelte Zimmer auf 18°C und lief leicht bekleidet ohne Socken auf den kalten Fliesen herum und trotzdem glühte mein Kopf. Ich bekomme am Rande mit, daß die Kälte unangenehm ist, aber sie stört nicht. Erst am Abend nach über 12 Stunden der Schmerzwellen kickte da mein ‚body response‘ wieder ein und ich bekam Schüttelfrost.
Seitdem ist der Großteil der Schmerzen weg, ich muss mich auch nicht mehr übergeben, und ganz wichtig ich laufe nicht mehr, wie eine Verrückte durch die Wohnung mit seltsam verdrehtem Kopf, in der Position, die in dem Augenblick, die wenigsten Schmerzen verursacht. Mein Körper hat einen ausgeprägten Fluchtreflex, bei Schmerzen fange ich an wegzulaufen. Das ist mir zu einem gewissen Grad peinlich, aber ich kann es nicht unterdrücken.
Und ja, ich habe damit bereits Krankenschwestern verrückt gemacht, die der Meinung waren, ich mache das mit Absicht, bis ich dann plötzlich bewusstlos wurde. Bewusstlos bin ich gottseidank schon seit Jahren nicht mehr geworden, aber die Angst ist immer ein wenig im Hinterkopf - wenn ich alleine in der Wohnung bin. Andererseits bin ich kein besonders erbaulicher Anblick, reduziert auf Schmerz und Sein und deswegen doch lieber allein.

Als erste Gegenmaßnahme habe ich nun das Programm des kommenden Wochenendes auf Null reduziert, ich denke noch über Essen nach der Migräne nach, wenn selbst Kauen wehtut, aber so wichtig ist, um den Magen zu entlasten. 
Und hoffe natürlich, daß auch die letzten Schmerzreste sich endlich auflösen und es mir wieder besser geht. Es sind bisher 36 Stunden. 

Kommentare:

  1. Liebe Thea, da bist Du ja wirklich schrecklich geplagt. Ich wünsche Dir alles Gute. Lieben Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, es geht mir seit Sonntag wieder besser :)

      Löschen

Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

Die Datenschutzerklärung befindet sich im Header, ganz oben auf dieser Seite!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails