31. Mai 2017

Viele kleine Häuschen


Ich folge immer ganz gespannt dem derzeitigen ‘Tiny House’ Trend und dementsprechend halte ich in den mittelalterlichen Städten, die ich besuche gerne auch nach kleinen Häuschen der Vergangenheit, Ausschau. Diese hier z.B. stammen aus Bacharach, Steinau an der Straße, Gelnhausen und Boppard.

 .
Die meisten der Häuser könnten heutzutage gar nicht mehr erbaut werden, sei es wegen Brandschutz, Raumhöhe und sonstigen Regelungen - in früheren Jahrhunderten entstanden diese jedoch z.B. als kreative Lückenfüller, verschachtelte Hinterhofgebäude oder schlichtweg, weil eine schmale Zwei-Fensterfassade zur Hauptstraße hin, weniger Steuergelder kostete, als der Prachtbau mit sieben.
Geld, bzw. das Fehlen desselbigen, ist natürlich auch einer der Gründe für heutige winzige Häuser und deren Besitzer.
Nach der Wirtschaftswunderzeit, in dem sich die Menschen relativ sicher sein konnten, daß sie ihr Leben in Festanstellung an dem gleichen Ort verbringen würden, ist es für die heutige Generation häufig der 1 Jahresvertrag, manche hangeln sich sogar nur mit drei-Monats Verträgen durch ihr Arbeitsleben. Damit ist es schwer einen Kredit zu bekommen, und selbst wenn das keine Hürde darstellt, bleibt die Frage, ob man in ein Grundstück investieren sollte, wenn man schon in einem Jahr womöglich ganz woanders lebt. Die Kosten für ein Haus in fast Schrebergartenhaus - Größe sind da schon überschaubarer, und die Zeit zum Hausputz ist es ebenso.
.

Auf youtube folge ich u.a. dieser Videoserie des Neuseeländers Bryce Langston: Link (auf englisch).
Dort ist der Tiny House Trend auch deswegen so ausgeprägt, da viele Menschen ihre Häuser teilweise mehrmals in den Erdbeben der letzten Jahre verloren haben - und ein Haus auf einem Anhänger ist sicherer wenn die Erde wieder bebt, da die Schwingungen besser ausbalanciert werden können.
Man nimmt auch viele Anregungen für ‚normale‘ Wohnungen mit, denn wenn man sieht, wie effektiv und trotzdem schön ein Minihaus eingerichtet werden kann, dann sieht man wieviele Möglichkeiten zum Thema Stauraum und Lebensqualität selbst in der kleinsten Wohnung zu verwirklichen sind.

Kommentare:

  1. Die sind ja alle niedlich! Das rote Holzhaus finde ich besonders süß. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, es ist so interessant geschnitten und verjüngt sich quasi auch. In manchen Orten sollte es wirklich auch 'Kleine Häuser' Führungen geben, ich bin so neugierig, wie die Leute manch winzige Zimmer eingerichtet haben :)

      Löschen
  2. Den Tiny Houses Trend finde ich auch faszinierend! Diese sind aber auch besonders schmuck! Ich schreibe gerade auch an meinem Post über Bacharach :-), überhaupt wird es viel Rhein in der nächsten Zeit geben. War vor 4 Wochen dort und fahre nächste Woche und im Herbst wieder hin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Rhein gibt es eben auch so unglaublich viel zu sehen und häufig kann man mehr als eine Burg an einem Tag besichtigen, nebenbei durch Berg und Tal wandern, in eine Straußwirtschaft einkehren und sich freuen :)
      Und nebenbei sammele ich dann eben noch etwas, Fotos von kleinen Häuschen, Fenstern, Türen, Gärten oder eben schöne Zaunbilder ^^

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails