17. Februar 2012

Flashback Friday


Heute gibt es einmal mehr Wohlfühlbilder :) Das kleine Kalb heißt Fanta, aus dem Sommerurlaub auf der Insel Poel 2008. 
Das Mini-Rind musste vom Nachbarn mit der Flasche aufgezogen werden und freute sich über jeden Besucher... es war doch sonst so langweilig den ganzen Tag über.
 .

Ich habe mich von dem Schock dieser Woche noch nicht ganz erholen können und die Tür ist auch noch nicht repariert. Es kommt zwar selten jemand ins Haus, der hier nicht hergehört... aber es gibt einem doch jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn man abschließt und sich überlegt, daß jeder schlichtweg nur durch die Tür greifen kann um sie zu öffnen. Auch wenn jeder in diesem Fall nur die drei Nachbarn sind, die damals, als unsere Tür anderthalb Tage offenstand, weil ein Katzenbetreuer sie vergessen hatte zuzuschließen (während wir im Florida Urlaub weilten) die Tür schlichtweg mit zwei Nägeln und einem Gummiband schlossen um zumindest die Katzen in der Wohnung zu halten. 
Jede Nacht wache ich gegen 1:30 Uhr auf, setze mich ins dunkle Wohnzimmer und sehe, wie das Licht durch den Bruch in der Tür aus dem Treppenhaus ins Wohnzimmer fällt (Treppenhaus und Außenlichter sind immer eingeschaltet, das war schon in Kanada so) und spiele das selten sinnvolle was-wäre-wenn Spiel.. was wenn ich mich nicht rechtzeitig von der Tür weggedreht hätte, was wenn er bewaffnet gewesen wäre, was wenn A. beim Klingeln nach unten gegangen wäre usw. ... am Tage kann ich mich ablenken, doch in der Nacht fängt das Grübeln an. Ich hoffe sehr, daß die Tür in der nächste Woche endlich repariert wird und ich dann zumindest ein subjektives Gefühl für Sicherheit irgendwie wieder erlangen kann... ich brauche es ja nur zum Durchschlafen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails