24. November 2011

Fenway Park Stadium


Der Besuch des Baseball Stadiums der Red Sox stand eigentlich weder auf meinem noch A.’s Reiseplan. Es war jedoch A.s Bruder Mohit, der vorschlug, daß wir uns das Stadium einmal genauer ansehen sollten und bei der Gelegenheit auch gleich ein Original Baseballcap der Roten Socken für ihn erstehen könnten. (Da wir sonst nichts besseres vorhatten) da wir gerade in der Gegend waren, stiefelten wir vom Gardner Museum quer durch den Back Bay Fens Park und erreichten alsbald das Stadium. 


Lustig war, daß A. sich immer wieder umdrehte und meinte die Gegend zu kennen... bis es ihm einfiel, ja richtig, hier wohnt er immer im Hotel, wenn er zu Konferenzen in Boston weilt. Er hatte sich also schon mindestens drei Mal in unmittelbarer Nähe zum Stadium aufgehalten und es nicht bemerkt, dabei sind die Stadiumwände doch nicht so klein. 


Als wir den Spielort der „Red Sox Nation“ erreichten, strömten die Fans aus den Toren... offenbar war gerade ein Spiel zu Ende... Das 1912 erbaute Stadium hält einen Rekord für Fantreue, seit 2003 ist jedes Heimspiel der Sox ausverkauft (was nicht so ganz schwierig ist, denn in das alte Stadium passen nur 37.000 Mann). Es ist außerdem das älteste, noch existierende im Liga-Betrieb stehende Baseballstadium der USA. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails