30. Januar 2014

Der dampfende See

 .
Wie bereits im letzten Jahr (Link), so suchte ich mir auch in diesem Januar die kältesten Tage aus, um mir einen Sonnenuntergang am See anzusehen. 
Nur waren das im Jahre 2013 ein-zwei kalte Tage, während wir dieses Mal schon seit Wochen im kalten Griff der Polarvortex frieren.

 .
Der Lake Champlain ist der sechstgrößte See der USA, doch in diesen kalten Temperaturen erwartete mittlerweile jeder, daß der See komplett zufrieren wird (statt nur der üblichen Buchten, die zum Eisfischen genutzt werden) und der Wasserdampf war Teil des Schauspiels. 
Es herrschten lauschige -28°C, ich hatte mir einen fingerlosen Handschuh für die rechte Hand angezogen um Fotos machen zu können und ich stand mit dem Teleskop-Objektiv auf dem Bootshaus im Hafen und wartete auf die Sonne.

 .
Es war leider kein so schöner Abend wie im Januar 2013, da durch die Wolken nur ein Teil des Sees erleuchtet war (und der Dampf damit sichtbar) doch ich hatte die bessere Kamera dabei und so klickte ich fröhlich drauf los.
Mit mir standen viele weitere Fotografen mit weitaus besseren Objektiven bereit, doch nach kurzer Zeit gaben wir dann doch alle auf, denn der eigene Atem vereiste die Kamera beim durch den Sucher gucken. Meine rechte Hand fror natürlich trotzdem ein, aber immerhin hatte ich einige gute Bilder zustande gebracht.

Und so sieht man aus, wenn man bei -28°C am See herumsteht: Haare, Wimpern, Mütze, Schal... alles vereist in wenigen Minuten :)
 
Einen Tag später war es noch kälter am See und ich blieb lieber zu Hause, doch als ich mir dann entsprechende Bilder am nächsten Tag ansah, war ich fast ein wenig verärgert: Der Dampf hatte nämlich kurz vor Gefrieren das Aussehen von hohen Wolken angenommen und dann hatte es sich mit der ersten dünnen Eisschicht ausgedampft.
.

Kommentare:

  1. Liebe Thea, tauschen wollte ich ja nicht wegen dieser irren Eiseskälte bei Euch....brrrrrbibber...Aber so tolle Bilder hast Du mitgebracht, das eine sieht aus wie ein Aquarell. Wunderschön! Und liebe Grüße von Cosmee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem Jahr ist es selbst mir zu kalt, aber dann gewöhnt man sich irgendwann doch an alles und solche Naturschauspiele entschädigen auch ein wenig für die Nachteile :)

      Löschen
  2. Wow, die Bilder sind ja wunderschön aber ich beneide Euch nicht um die Kälte.

    AntwortenLöschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails