16. Dezember 2019

Montag, 16.12.2019


Während ich mir gerade die Artikel zur ‚Greta-Bahn‘ Affäre durchlese, weiß ich nicht, ob ich laut auflachen oder lieber die Augen verdrehen soll - was ist das nur, was so viele angeblich erwachsene Menschen dazu bringt gegen eine Jugendliche anzustinken? 
Greta Thunberg hatte eine erste Klasse Reservierung mit der Deutschen Bahn, doch ihr Zug fiel aus, sie musste in einen anderen ICE einsteigen, in dem war kein Platz, also saß sie auf dem Boden. Für sie war das eher ein Zeichen, daß öffentlicher Personentransport funktioniert und gut genutzt wird, für die PR Verantwortlichen der Deutschen Bahn unzulässige Kritik an ihrem Unternehmen, also wurde mitgeteilt, daß sie ja stattdessen auf ihrem Platz in der ersten Klasse hätte sitzen können (in dem ausgefallenen ICE vermutlich), statt sich da auf dem Boden herumzufläzen. Wow, Staatsaffäre ^^ 



Kommentare:

  1. Die Berichterstattung ist auch wirklich sehr sehr sehr massengefällig!
    LG Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Kind hätte ich mir so eine Symbolfigur gewünscht, als Erwachsene bin ich leider sehr viel pessimistischer was den Klimawandel angeht, schließlich hängt unser gesamtes Wirtschaftssystem davon ab, daß wir möglichst viele Ressourcen der Erde verschwenden, das nennt sich Wachstum …

      Löschen

Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

Die Datenschutzerklärung befindet sich im Header, ganz oben auf dieser Seite!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails