20. August 2011

Flashback Friday: Hansa Edition


Nachdem meine Schwester mir heute am Telefon erzählte, daß sie auf dem Weg zum Hansa Spiel sei, fiel mir die Flashback Auswahl recht einfach... FC Hansa Rostock.
Mein Vater sah sich gerne Fußballspiele an, meiner Mutter und mir war jedwede Art von Sport angucken relativ schnuppe, aber meine Schwester war begeisterter Sportler (Segeln, Jogging, Handball, Volleyball, Fußball, Basketball usw. usf.) und fanatischer Hansa Fan... :)
In ihrer Hansamission schaffte sie es selbst erfolgsverwöhnte Bayern Fans zu leidensfähigen Hanseatikern umzuwandeln... nur zu Hause stieß ihre Hansaliebe auf etwas Unverständnis. Aber da wir alle das ein oder andere absurde Hobby pflegten, konnten wir einen Fußballfan durchaus darin einordnen. 


Ich konnte mit Fußball zwar wenig anfangen, aber um überhaupt Gesprächsthemen mit meiner Schwester zu haben, begann ich mein Wissen zu erweitern... folglich wurde der Sportteil der Ostsee-Zeitung nicht mehr ausgelassen, ich las über Trainerwechsel, Verletzungsprobleme... lernte vereinsinterne Probleme zu bewerten und kannte die Tabelle... Mit meiner Schwester saß ich in Zügen zum Hansaspiel, die gerade von Hooligans auseinandergenommen wurden, suchte Parkplätze neben dem Ostseestadion, versuchte bei Fan-Naziliedern so gut es eben ging wegzuhören und wurde während des Spiels von allen nur möglichen Winkeln mit Bier überschüttet.
Das Einzige was mir nie gelang, war ein echtes Interesse für das Spiel zu entwickeln. Ich bewunderte die Intensität mit der die Leute dem Ballgeschehen folgen konnten, die Emotionen, die fast schon religiös-archaischen Rituale mit Verkleidung, Bier und Trommeln (,Feuer) und Fanaufrufen... doch der Grund für all das kam mir öde und langweilig vor. Während auf den Plätzen um Sieg und Niederlage gezittert wurde, sah ich mir das Wirken der Polizeihunde an, zählte Einsatzstaffeln, guckte was die Chearleader gerade machten (gibt’s die eigentlich noch?), überlegte ob das Grün des Rasens auch in diesem Fall eine beruhigende Wirkung ausstrahlte und versuchte dem nächsten fliegenden Bier-Plastikbecher zu entgehen ... 

Trotzalledem, viel Glück in der 2. Liga, Hansa... :) 

Kommentare:

  1. made my day! :) ein herrlicher flashback und diese bilder! ich gehe ja erst seit der 3. liga ab und an ins stadion und es ist genau wie du sagst... wenn die richtigen fans mit ihren eingeübten gesängen das stadion zum beben oder die gegenüberliegende tribüne zum mitmachen bringen, bin ich immer wieder total beeindruckt. denke über den vorrufer nach, die übungsversammlungen, die plakatgestalter, die rollenverteilung... und schon hab ich wieder 5 minuten vom spiel verpasst. cheerleader gib's nicht mehr. schade eigentlich. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ha ha, ja, wenn man nicht mit dem festen Vorsatz hingeht alles vulgär und furchtbar zu finden, wird man bestens unterhalten... und dann kommt man nach Nordamerika wo die maximale Zuschauerregung ist, daß man mal aufsteht... ansonsten sitzt man dort, isst seinen Burger, hat die medium-sized 1 l Cola neben sich stehen und konsumiert Sport gucken... für 'Stimmung' müssen die Veranstalter sorgen.

    AntwortenLöschen
  3. Es ist doch schon irgendwie etwas ganz Spezielles mit dieser Mannschaft. Ich für meinen Teil bin mit ihr aufgewachsen, auch wenn in meiner Familie niemand expliziter Fan war. Dann zog ich nach Rostock und die Magie griff um sich. Ich lernte meinen Freund kennen und konnte dabei zusehen, wie aus ihm dem eingefleischten Werder-Fan, der ausschließlich aus seiner grünen Werder-Tasse getrunken hat, nach und nach ein Vollblut-Hansa-Fan wurde und es auch an mir nicht spurlos vorrüberging. Ich stellte mich für ein Aufstieg 2007-Shirt für den Liebsten in eine Schlange und sorgte dafür, dass der Fan-Schal pünktlich zum Saison-Start auch wieder einsatzbereit ist. 1., 2. oder 3. Liga ist inwzischen eigentlich schon egal, denn es zählt nur eins: Hansa forever!
    Mir geht es währenddessen genau wie dir. Ich schaue das Spiel gern an, bin fasziniert wie mitgerissen die Fanmassen sind, bekomme Gänsehaut beim gemeinsamen Gesang, betrachte am Ende aber doch eindeutig zu viel nicht Grünes bzw. nicht Rundes.
    Aber die Sonntags-Eier gibt es natürlich in Hansa-Eierbechern. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Hansa Eierbecher... wir hatten auch das gesamte Sortiment zu Hause... ich habe sogar Hansakoggen gemalt, es gibt aber auch eine Menge an Zeugs... wenigstens sieht Blau-Weiß auch so schön aus... nicht so wie Schwarz-Neongelb oder so ^^

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails