14. Januar 2011

Wiederholung (nicht) ausgeschlossen

Ich war heute mit Anand zum Mittagessen verabredet und da es in der unteren Kantine des Fletcher - Allen Krankenhauses so voll war (seinem bevorzugten Eßplatz), gingen wir in die obere stets leere Kantine der chirugischen Abteilung. Da kann man gemütlich inmitten all der krankenhaustypischen Desinfektionsgerüche sein Hühnchen verspeisen. Nur den Blick auf den Fahrstuhl sollte man tunlichst vermeiden, denn dort werden in regelmäßigen Abständen neue Patienten in mehr oder weniger lebendigem Zustand auf Barren zur OP hereingerollt, hin und wieder liegt ein nervöses Piepen in der Luft, was meist dazu führt, daß einer der OP Leute gemächlich seine Eßteller zur Seite räumt und aufsteht. Nur als eine alte Dame auf einer Barre mich anstarrte und anscheinend schmerzerfüllt aufschrie bevor sich die Fahrstuhltüren schlossen, verlor ich doch kurz meine mühsam gehaltene Fassung und war urplötzlich kein bißchen mehr hungrig. 
Während wir das Krankenhaus dann endlich verließen, erzählte mir Anand von einer Kollegin, die sich lieber in der langen Schlange der unteren Kantine anstellt, als sich in diese stets leere Kantine zu setzen. Komisch, nicht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails