2. November 2015

Halloween (und Gesundheit)


Diesen Artikel wollte ich natürlich schon direkt am 31.10. posten, aber dann war ich einmal mehr viel zu müde für alles. 
Ich werde gerade in meiner Asthmamedikation umgestellt: Ende 2007 war ich dauererkältet, meine Lungenwerte schlecht und ich wollte einen Monat später nach Indien fliegen. Deswegen verschrieb mir der Pulmologe die höchst-mögliche Dosis meines Medikaments, 2x täglich.
Der Hausarzt in Indien halbierte das nach zwei Monaten in 1x täglich, so wurde das dann aber durch die Ärzte und Länder weitergereicht und die nächsten sieben Jahre veränderte sich nichts.
Erst meine Schwester vermutete Anfang des Jahres, daß ich zu hoch eingestellt bin (oder ‚zu gut‘, wie sie sich ausdrückte) und meine neue Hausärztin schickte mich umgehend zum Pulmologen bei dem ich ‚schon‘ im Oktober einen Termin bekam, der mir völlig normale Lungenwerte bescheinigte.
Seitdem nehme ich nur noch die Hälfte des vorherigen Kortisons und bin ständig aus der Puste. Treppen laufen, Fahrradfahren… ein Spaziergang im Wald, ist alles sehr anstrengend und wenn ich zu Hause bin, muss ich mich erst einmal hinlegen und schlafe sofort ein.
Ich könnte die Dosis natürlich verdoppeln und nach ein paar Tagen wäre ich wieder ‚normal‘ - aber was mir hilft weiterzumachen, ist die Erkenntnis, daß ich kein einziges Mal mein Notfallspray brauchte. Ich bin wirklich nur auf Kortison Entzug und das wird nach so vielen Jahren der Gewöhnung wohl noch eine Weile dauern ...
 .

Nun aber zum Thema Halloween in der Nachbarschaft ^^ 
Anders als der rote-gewandete Weihnachtsmann (der der Coca Cola Werbung entstammt), hatte es das alt-irische und stark amerikanisierte Volksfest am Abend vor Allerheiligen, schwer in Deutschland Fuß zu fassen.
Mittlerweile hat sich die Industrie darauf eingestellt, daß es zwischen Oktoberfest und Weihnachten tatsächlich noch etwas gibt, das man verkaufen kann, obwohl die Weihnachtsware immer noch ab Mitte August in den Supermärkten erhältlich ist. In den USA gäbe es gar keinen Platz für Weihnachtszeugs, solange alles mit Halloween belegt ist. 
Natürlich ist Halloween hierzulande nur ein Kinderfest, während es in den USA eines der Feste ist, an denen man tatsächlich auch einmal geschmackvolle (natürlich neben min. genauso viel Plastikmüll) Dekoration kaufen kann… anders als z.B. zu Ostern.
 .
Bei den Bilder (in diesem Artikel) von unserer Nachbarschaft rund um den Lerchesberg, habe ich jedoch nicht nach besonders einfallsreichen Dekorationen gesucht, sondern ob überhaupt geschmückt wurde und ein paar Bilder aus der reinen Kürbisecke durften auch nicht fehlen :)

Kommentare:

  1. Hm, das mit dem Kortison ist ja heftig... aber wenn es denn hilft, musst du wohl dranbleiben. Du schaffst das! :-)

    Das hölzerne Blumenständerviech auf dem ersten Bild find ich irgendwie echt gut - wobei ich gar nicht weiß, ob das Halloween ist oder ein Ganzjahrestier. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha, ich glaube auch, daß das ein Ganzjahrestier ist …. Mal schauen, ob es bald ein Weihnachtsgesteck trägt.

      Ja, wenn man darauf verzichten kann, dann fängt man lieber gar nicht erst mit Kortison an … aber es hat natürlich sehr gut funktioniert das zu behandeln, was es sollte.
      Dass ich mir das über die Jahre leisten konnte, verdanke ich dem Bruder meines Mannes, denn anders als in Deutschland, wo man nur die Zuzahlung bezahlen muss, übernahm das weder in Kanada noch den USA die jeweilige Krankenversicherung. Deswegen bekam ich halbjährliche Lieferungen aus Indien, wo man statt 120 € dann nur 20 € - für das gleiche, Originalmedikament aus UK - bezahlte.

      Löschen
  2. Das mit Deinem Asthma klingt nicht gut, von Kortison hört man ja immer wieder, dass man sich schnell dran gewöhnt und der "Entzug" oder die Reduzierung schwierig sind. Gute Besserung!

    Ich finde es schade, dass Halloween in Deutschland kaum gefeiert wird, nach einem kurzen Hype hat es sogar bei den Kindern abgenommen. Aber ich altes Gruftikind mag die Verkleidung und Schmückung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Derzeit geht es mir da wirklich nicht so gut und es ist wohl eher das Asthma als das Kortison, meine letzten Lungenfunktionstests waren jedenfalls keine Erfolgsmeldungen. Ich habe noch ein halbes Jahr Zeit bekommen um mich doch an die niedrigere Dosis zu gewöhnen, aber wenn das nicht hilft, werde ich wohl wieder erhöhen müssen.

      In diesem Jahr habe ich eigentlich viele verkleidete Kinder gesehen, und auch die Parties werden immer mehr, die ‚Grusel’Süßigkeiten werden auch gekauft… es gibt vielleicht keinen Hype, aber ich habe doch das Gefühl, daß sich das Fest zumindest hier in Frankfurt etabliert hat.

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails