20. November 2015

Zurzeit bei uns …


Während allerorten die Angst vor dem Terror und die Angst vor der Angst regieren, ist es still geworden in unserer kleinen Wohnung neben dem Stadtwald. 
Der November ist angekommen, mit seinen grauen Regentagen und kahlen Ästen. Aber so schlimm finde ich das gar nicht, stattdessen wird die Wohnung von ihrem quietschbunten Diwali-Dekor und letzten verbleibenden Halloween-Kürbissen befreit … und langsam auf sehr viel weniger bunte Weihnachtstage vorbereitet. 
In diesem Jahr besteht mein Adventskranz (oder wird bestehen, so weit bin ich noch nicht ^^) aus vier kleinen Laternen, das ist katzensicherer und kann trotzdem mit echtem Kerzenlicht aufwarten. So praktisch ich all diese LED Lichtchen auch finde (wenn man Kerzen zwar mag, seine tolpatschigen Katzen aber noch mehr) das Licht hat schlichtweg nicht das gleiche ‚Leuchten‘ und ständig die Batterien wechseln zu müssen ist auch keine Freude.

Ansonsten verbringe ich derzeit sehr viel Zeit beim Zahnarzt… ich hatte gerade erst eine komplizierte Zahnkrone aufgesetzt bekommen, da zerbrach diese nach zwei Wochen beim Sonntagsfrühstück … es gab Toast und Spiegelei. 
Mein Zahnarzt ist zum Glück ein ständig geöffnetes Zahnzentrum, so daß ich schon am gleichen Tag ein Provisorium aufgesetzt bekam und seitdem alle anderen Zähne so angepasst werden mussten, um eine größere Krone aus härterem Material zu ermöglichen. Nächste Woche soll das endlich abgeschlossen sein und dann zerbricht hoffentlich so schnell nichts mehr.

In dieser Woche machten wir uns auch große Sorgen um Shweta … unsere Minikatze fing am Montag Abend plötzlich an zu bluten und es sah nicht so aus, als ob wir noch bis zum nächsten Morgen warten konnten, bis unser Tierarzt wieder geöffnet hatte. Also fuhren wir in die nächstgelegene Tierklinik und mussten dort viele Stunden warten, denn eine OP musste vor uns noch beendet werden. Zum Glück teilten wir uns den Warteraum nur mit einem poltrigen Kaninchen, was Shweta eher neugierig als verängstigt machte. Kurz bevor wir an der Reihe waren, kam dann aber noch ein kleiner krampfender Hund in die Klinik, wurde sofort behandelt und dank dünner Wände, wusste man einige Zeit danach, daß jede Hilfe für ihn zu spät kam. Das war sehr ernüchternd. 
Bei Shweta wurde eine (vermutliche) Blasenentzündung diagnostiziert und seitdem mit Schmerzmitteln und Antibiotika behandelt. 
Bisher (fünf Tagen später) hat das Antibiotikum nicht richtig angeschlagen, was mir Sorgen bzgl. der Diagnose macht, aber immerhin ist sie schmerzfrei. Beim nächsten Tierarzt-Besuch sehen wir weiter. Wir hatten natürlich auch die üblichen Geschichten über 1000 € Behandlungen in der Notfallpraxis gehört und waren sehr erleichtert, daß die Notfallgebühr nur 50 € mehr betrug. Seitdem mühen wir uns jeden Abend darum die Medikamente in die Katze zu bekommen, sie ist da wenig kooperativ.


Am nächsten Wochenende öffnen dann endlich die Weihnachtsmärkte… obwohl mir noch nicht sehr weihnachtlich zu Mute ist, freue ich mich doch, die schönsten Märkte der Region zu entdecken - denn das hat mir jahrelang zur Weihnachtszeit gefehlt :)

Kommentare:

  1. Ach je, kranke Katze... )=
    Das ist gleichzeitig traurig und stressig, wenn sie absolut keine Medizin haben wollen. Gnarf.
    Ich wünsche der Kleinen gute Besserung!
    Und dir natürlich alles Gute beim Zahnarzt! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten die Wahl zwischen ständigen Spritzen in der Klinik oder Tablette und Tropfen zu Hause, der Tierarzt meinte, daß die Tablette spezialisierter auf die Diagnose wäre und da dachten wir, uns und ihr die Besuche zu ersparen. In (hoffentlich ferner) Zukunft würde ich wohl eher eine Spritze beim Tierarzt bevorzugen und ja, ich hoffe wirklich, daß sie bald richtig gesund wird.

      Löschen
  2. Das eine Katze nicht kooperativ bei Medikamenten ist, kann ich ja verstehen. Das macht stress, ich hoffe, dass es ihr wieder gut geht.
    Deinem Zahn natürlich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir geht es wieder gut und mit der Katze... na ja, es ist nicht mehr akut, aber auch nicht richtig geheilt. Ich bin dabei ihre Nahrung nahezu komplett von Trockennahrung zu befreien, so daß sie immer genug Feuchtigkeit zu sich nimmt.

      Löschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails