29. Oktober 2012

Sonntagsblumen

 .
Der erste Schnee und die beginnenden Nachtfröste bedeutetenden leider das Ende für die in diesem Jahr ungebändig wachsende Kapuzinerkresse. 
Normalerweise berankt sie einen kleinen Gartenzaun, doch in diesem Jahr verschlang sie ein komplettes Beet, Tomatenpflanzen und Strauchrosen unter sich. Aber nach nur einer Nacht unter 0°C lag sie schlapp am Boden. 
 .
 .
Die Geranien wurden dagegen von ihren Spinnen- und Schneckennestern befreit, ausgeputzt und vorsorglich schon ins Warme gerettet.
An den Feldrändern hat es sofort den Klatschmohn entschärft, während falsche Kamille und die Kornblumen sich noch unbeeindruckt zeigen. 
.
 .
Im Garten hingegen blühen die Rosen wie eh und je, der Winter kann sie noch lange nicht schocken. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

Achtung: Du benötigst zum Kommentieren weder Adresse, Name noch Website. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich aber mit der Speicherung deiner Daten, die Du hier angibst durch diese Website einverstanden.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails