20. September 2011

Zurück auf Anfang

Nach den Wochen ohne Internet sind wir endlich wieder angeschlossen und genießen den Luxus bei allen notwendigen Informationen einfach mal nachgucken zu können... vorallem wikipedia wurde schmerzlich vermisst, denn das einbändige Lexikon, das ich in pre-wiki Zeiten mit mir herumschleppte wurde seit langem aussortiert, aber auch Lokalnachrichten, das Wetter, Google Maps, Radio im Livestream... es sind soviele Dinge bei denen man das Internet mittlerweile als völlig selbstverständlich wahrnimmt.
Zusammen mit dem technischen Support gelang es Anand das Rätsel zu lösen, warum unser Internet nicht funktionierte obwohl es am Donnerstag freigeschaltet wurde, denn die Wohnung hat nicht einen sondern drei Telefonanschlüsse, was uns nicht bewußt war. Der Anschluß in der Küche war nicht derjenige welcher... aber die Telefonbuchse versteckt hinter dem Bett im Schlafzimmer war dann endlich Volltreffer und von Stund an gab es uns wieder. Die Auswahl welcher Anschluß freigeschaltet werden würde, erfolgte offenbar nach dem ene-mene-muh Prinzip... 


Das Wetter hat sich derweil dramatisch verändert... statt dem stickigen-warmen Sommerwetter in Boston und kühlen Spätsommer in Vermont, erleben wir nun schon den Spätherbst des Novembers. Statt Indian Summer zwangen Nachttemperaturen um den Gefrierpunkt den Vermieter einen Monat eher als sonst die Heizung einzuschalten und auch am Tage ist es zwar wärmer aber ähnlich ungemütlich. 
So ganz habe ich die Hoffnung auf einen goldenen Herbst noch nicht aufgegeben... aber vorsichtshalber  schon einmal den warme Socken, Pullover, Schal-Vorrat aufgefüllt, denn ab jetzt geht’s nur noch Richtung Winter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails