22. April 2011

Flashback Friday

In meinen lückenhaften Ordnern findet sich leider kein einziges Osterbild, weder von der Eiersuche noch von irgendeinem unserer Ostertouren nach Schweden… es ist zu schade. Entsprechend unmotiviert, zeige ich also diese Fotos auf denen ich zwar zu sehen bin, laut Aussage von Zeugen sogar äußerst guter Dinge war, mich aber dennoch an den Tag so gar nicht mehr erinnern kann. Komisch =)


Die Bilder entstanden jedenfalls im Garten meiner Großeltern, der damals noch relativ kinderunfreundlich gestaltet war. Alsbald gesellten sich zu den Wäscheleinen jedoch Sandkasten, Schaukel und später noch eine zweite Schaukel und am Besten war eine aus zwei Bettrahmen zusammengeschweißte Hollywood-Schaukel. Da kann Baumarkt-Ware noch heute einpacken.
Ich habe mich in Wikipedia auch etwas zu den vorchristlichen Traditionen zu Ostern belesen. Demnach haben die Germanen jedes Jahr ein Frühlings- und Fruchtbarkeitsfest gefeiert bei dem die Sonne verehrt wurde. Dieses Fest wurde von den Römern als barbarisches „Ostera“ Fest vermerkt, denn die Sonne geht nun einmal im Osten auf. Den Christen fiel wie schon bei Weihnachten eine christliche Deutung des Festes ein und so konnten die „heidnischen“ Brauchtümer wie z.B. das Osterfeuer auch dieses Mal überleben ... :)

Kommentare:

  1. Na das sieht doch den heutigen Tragetaschen fuer Babies gar nicht so unaehnlich;) Zumindest scheinst Du guter Dinge gewesen zu sein und konntest Deine Umgebung inspizieren, ohne dabei gestoert zu werden.

    Ich wuensche Dir ein schoenes Osterfest mit Deinen Lieben
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Lol ja, für Babies sind Wäschestangen wahrscheinlich eine coole Sache, man muß nicht herumliegen, nervt aber auch nicht mit getragen werden wollen... sollte man vielleicht mal vermarkten...

    AntwortenLöschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails