19. November 2011

Nur kalt, doch erkältet

Früher hieß es ab Herbst immer: Kind, zieh dich warm an, ansonsten erkältest du dich noch. Jahrelang ließ man sich so gehorsam Schal und Mütze anziehen bevor man in der Schule lernte, daß das alles Quatsch sei, da die Kälte keine Erkältung bringen kann sondern höchstens einen steifen Nacken und eingefrorene Hände. Für eine Erkältung bräuchte man jemanden mit den entsprechenden Viren. 
Nun ca. 20 Jahre später überlege ich mir in einer schlaflosen Nacht, daß der Spruch doch stimmt. Denn wenn man sich nicht warm genug anzieht, kann man sein Immunsystem so weit schwächen, daß einen nur jemand anhusten muss (und wenn man nicht gerade am Nordpol wohnt, findet man immer jemanden, der hustet) und schon ist man... ja, genau erkältet. Wieso mir das mitten in der Nacht einfällt? Nun, die Kälte war es nicht... aber erkältet bin ich trotzdem wieder und damit kehrte ich auch zu den schlaflosen Nächten zurück. Diesmal waren es die Bauarbeiten in der Wohnung (das Sprinklersystem wird seit Monaten eingebaut :( und der erkältete Arbeiter, der meine gerade mal zweiwöchige Genesungsphase seit der letzten Erkältung beendete. Mein Immunsystem kann damit eindeutig als im Keller befindlich klassifiziert werden. 
Wenigstens ist diese neue Erkältung, die 08/15 Version... nicht mit keuchhustenartigen Anfällen sondern ganz brav im Rythmus von Husten-Schnupfen-Heiterkeit. Ich glaube, ich bezahle dafür, daß ich die letzten drei Jahre fast nie krank war und hole alles auf einmal nach.

Kommentare:

  1. Ein weiteres Beispiel von ‚Regel-Blödsinn-nein doch’ ist Antibiotika. Kein Arzt würde mir hier Antibiotika bei einer Erkältung verschreiben, denn Antibiotika bekämpfen Bakterien-Erkrankungen und nicht Viren. Meine Schwester erklärte mir jedoch, daß die Viruserkrankung den Körper so schwächt, daß Bakterien sich auf die infizierten Flächen leicht „draufsetzen“ können weswegen sie bei Menschen mit Vorerkrankungen wie Asthma (wo sich die Lunge eh schon nicht mehr so richtig gegen Viren wehren kann) Antibiotika verschreiben um Komplikationen zu vermeiden i.S. von Antibiotika bekämpft nicht die Viren aber sorgt dafür, daß die Viren das einzige sind, was der Körper bekämpfen muss. Folgen der Nicht-Antibiotika Verschreibung war bei meiner letzten Erkältung: Bronchitis und Mittelohrentzündung.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wuensche Dir gute Besserung, schon Dich ein bisschen und erfreue Dich an Deinen Katzen.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Danke Kerstin :) es geht mir heute recht gut.... nach 12 Stunden Dauerschlaf in der letzten Nacht. Ich werde aber wohl zu einem HNO Arzt oder Pulmologen gehen müssen, damit erkältet sein nicht zur Regel wird. Das hatte ich vor Jahren mal in Rostock und es war wirklich nervig...

    AntwortenLöschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails