2. Juni 2011

Bilder der Woche


In diesen Tagen habe ich wirklich so selten wie schon lange nicht mehr etwas geschrieben, was zu einem nicht so geringen Grund mit einer neuen Gruppe in Facebook zu tun hat. Eine deutsche Frau - indischer Mann Gruppe gab es bereits. Jetzt ist eine internationale nichtindisch plus indische Beziehungs-Gruppe dazugekommen und mit mittlerweile 154 Mitgliedern gibt es einfach immer etwas Interessantes was man gerne lesen möchte und schon liest man 78 Kommentare weiter und denkt sich: Gott, jetzt brauche ich aber dringend eine Computer Pause und schwupps ist wieder ein Tag ohne neuen Blogeintrag um.
Das Wetter ist derzeit auch eher nicht förderlich, nach den Tornadowarnungen der letzten Woche wurde es schwül warm (gestern hatten wir 32°C) was schon wieder ein so rapider Wetterwechsel war, daß alle - die Katzen ganz besonders - völlig langliegen. Da viele der Busse keine Klimaanlage haben, musste ich gestern mit dem Fahrrad zum Supermarkt fahren, das fühlte sich trotz Fahrtwind wie ein Saunagang an... so ähnlich sah ich auch aus. Heute ist es wiederum kühl.

Zu den Bildern der Woche, so sahen die Unwetterwolken aus, die in der letzten Woche über uns hereinbrachen. Es regnete so sehr, daß viele Straßen unter Wasser standen. In einer Nachbarstraße werden gerade die Gullis ersetzt, weswegen sie an diesem Tag versiegelt waren. Als Resultat lief die Booth Straße bis zum Straßenrand voll und wurde von den Anwohnern zum Surfen genutzt. (Link)

Zwischen zwei Fronten konnte die Sonne sich ein ganz kleines Bißchen behaupten und wir nutzen die Möglichkeit um ein paar Fotos zu machen ... (Sonnenuntergang im Unterschied zwischen meiner Kompaktkamera -links- und Anand’s Nikon -rechts-. Ich habe wirklich keine schlechte Kamera, aber zwischen diesen Bildern liegen Welten an Qualitätsunterschieden...)

Auch mal nicht schlecht, der Trend zum Zweitpony entwickelt sich... Diese Leute waren tatsächlich nur privat mit ihren Tieren in der Stadt unterwegs, keine Geburtstagsparty, Fest usw. wo sie aufzutreten hatten...


Meine eigene Autobahn ... höm. Da hat man viel Platz sein Fahrrad zu parken. Dieses unvollendete Stückchen Highway befindet sich so seit 30 Jahren im Süden der Stadt, starke Anwohnerinitiativen haben den Weiterbau über all die Jahrzehnte erfolgreich blockiert, das soll sich jetzt aber ändern... schaun’ mer mal.

Das erinnerte mich an Berlin’s „Poor but Sexy“ Spruch.

Gottesdienst, Sonntags um 7 Uhr? Das gibts nur am Tag des City-Marathons.

Arbeitsplatz: Ich weiß nicht genau, was Linus an dem Wäschekorb findet, es sieht jedenfalls nie besonders bequem aus wenn er darin liegt, aber er schläft darin mit wachsender Begeisterung.

War mir ein extra Bild wert... hach, ich mag alte Autos.

Update:
Der Streit mit meinem Mann ist leider doch eskaliert. Alles weitere werden wir lieber privat klären... Wish me luck :)

Kommentare:

  1. Jeannette Grothe-Singh2. Juni 2011 um 14:01

    Ach jetzt weiß ich wer Schuld hat, dass du denkst, du bist fett, hat er das wirklich gesagt?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Thea,

    ich lese deinen Blog nun schon fast ein Jahr. Als sich Anfang letzten Jahres abzeichnete, dass mein Liebster und ich das warme Hongkong gegen die Hauptstadt Kanadas eintauschen würden müssen, fand ich nach einer Suche mit unbestimmtem Ziel deine Webseite und bin seither mit großer Regelmäßigkeit zurückgekehrt. Durch die Inhalte deiner Einträge hatte ich anfänglich eine Idee bekommen, wie das Leben sich hier anfühlen könnte und vieles, von dem was du über Ottawa geschrieben hattest, fand ich hier auch wieder. Im Laufe der Zeit hat dein Leben eine gewisse Vertraut gewonnen, denn die Einblicke in deine Gedanken und Gefühle vermitteln eine sehr angenehme Nähe, die sicher dadurch verstärkt wird, dass ich einige deiner Interessen teile und zudem selbst aus MeckPom komme.

    Was mir in der letzten Zeit aufgefallen und auch Grund für diesen Kommentar ist, sind deine getrübten Aussagen über das Verhalten deines Mannes dir gegenüber. Ich entlese deinen Texten, dass er unter großem Arbeitsstress steht, was sein Verhalten zwar erklärt, aber keinesfalls rechtfertigt. Ich habe keine Lösung und es stünde mir auch nicht zu, ihn zu bewerten, aber ich möchte dich gern bestärken.

    Meines Ermessens nach bist du eine wundervolle Frau, sehr kreativ und neugierig gehst du mit weitgeöffneten Augen durch die Welt. Dein Mann sollte stolz sein und den Wert seines Schatzes achten. Ist er sich deiner etwas zu sicher, dass er sich keine Mühe mehr macht, dich mit dem dir gebührenden Respekt zu behandeln.

    Thea, bleib du selbst! Ich habe die leise Hoffnung, dass das Gestalten inbälde dein Ticket in die Selbständigkeit wird!

    Mit allerliebsten Grüßen aus deiner einstweiligen Zwischenstation,
    von einer, die sehr lange auf den Sommer hier warten musste :-)

    Jördis

    AntwortenLöschen
  3. Ohne diesen Blog-Teil machen die Kommentare doch keinen Sinn, ja Anand weiß das und hat es mir eigentlich sogar vorgeschlagen und zur Schlampenfrage arbeite ich an einem gesonderten Post:
    Anand zeichnet sich in dieser Woche durch besonders schlechte Laune aus, egal was ich mache, alles ist falsch ... daß ich täglich zweimal mit den Katzen nach draußen gehe, brauchen die nicht (kann ihm doch egal sein), daß mein Leben zu sehr in Routine verläuft, daß ich morgens nach dem Aufstehen Tee trinke (Korrektur: von mir als typisches Beispiel täglicher Routine genannt, stört sich mein Mann kein bißchen an meinem Teekonsum), daß ich fett bin, daß ich (äußerst manchmal) hohe Schuhe trage (wie eine Schlampe) usw. Wenn man ihn fragt, was denn nur los ist, gar nichts selbstverständlich ... normalerweise finde ich die Zeit die wir miteinander verbringen eigentlich viel zu gering, aber dieser Tage bin ich heilfroh wenn er zur Arbeit geht. Hoffentlich kriegt er sich schnell wieder ein, sonst laufe ich hier auch bald die Wände hoch... :(
    Update:
    Nach einem äußerst verunglückten Telefonat mit meinem Mann kann ich nur sagen, zu spät was die Wände hochlaufen angeht. KORREKTUR: Laut meinem Mann hatte er nur gestern schlechte Laune, daß er mich als Schlampe (Slut) bezeichnet hat, war seine ehrliche Meinung, die er so auch äußern dürfen und können muss, und fett bin ich nur um den Bauch herum, was ich auch bereits selbst so zugegeben habe. Ich habe ihn außerdem gerade auch verletzt als ich auf seine Aussage hin, daß ich sicher meinen Eltern regelmäßig berichten würde, daß er mich schlägt nur mit einem "Shut up" reagierte und auflegte. Das tut mir sehr leid.

    AntwortenLöschen
  4. @Jeannette Oh ja, das kommt immer mal wieder auf, da ich mich meistens aber auch selbst nicht leiden kann, ist es nur eine Bestätigung einer bereits vorgefassten Meinung.

    @Jördis Vielen Dank für deine lieben Worte, ich habe mich sehr darüber gefreut, daß du Ottawa etwas durch meine Augen kennenlernen konntest. Von Hongkong nach Kanada ist auch sicher ein großer Schritt: angenehmeres Wetter, Kultur, Menschenmassen kontra beschaulichem Regierungsstädtchen im Dauerwinter... deine Erfahrungen wären sicher auch in einem Blog sehr gut aufgehoben :)
    Ansonsten denke ich schon, daß mein Mann meinen Wert sieht, zumindest was Kunst, Wohnungsführung usw. angeht, er sieht eben aber auch alle Kritikpunkte meines bei weitem nicht perfektem Charakters :) Ich bin kein sozialer Mensch, außer Zeiten in denen ich „aufwache“ und feststelle, daß ich alleine bin und das ist blöd, bin ich wiederum jahrelang zufrieden damit nur in meiner Gedankenwelt zu leben, in Gruppenveranstaltungen nur herumzusitzen und schlichtweg zuzuhören (schwierig bei indischen Veranstaltungen), während Anand den ganzen lieben langen Tag am liebsten viele Menschen um sich hat (daher die Kaffeemaschine und freie Kekse für jeden in seinem Büro) und mit viel Begeisterung Treffen organisiert, die dann nicht stattfinden.
    Da spielen natürlich auch wie immer jede Menge Kulturunterschiede ein Rolle und viele Dinge die im Hintergrund existieren (Stichwort z.B. zurück nach Indien und mit den Eltern zusammenziehen) wurden noch nicht einmal annähernd diskutiert. Es liegt noch ein langer steiniger Weg vor uns und ich hoffe mit Happy End :)
    P.S. Von wo aus MeckPomm?

    AntwortenLöschen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails