25. Mai 2011

Bilder der Woche

Dieses Mal sind meine Wochenbilder etwas tierlastiger... :)

Das Frettchen-Paar konnte man so in der Fußgängerzone bewundern. Auch wenn es für die Tiere eher nach Quälerei aussah, niedlich sind sie ja... und jetzt ab in den Park mit euch.

Seit Anand Linus verboten hat, auf seine Schultern zu klettern, muß ich wieder herhalten. Vorallem wenn ich gerade etwas am Computer schreibe und nicht aufpasse was für einen Unfug der Kater vorhat... zack wird mein Rücken um einige Pfund schwerer... 

Ich mag Wohnwagen, vorallem wenn sie so klein und niedlich sind… :)

Dieses Schild verspricht ein baldiges Ausgabefenster für Softeis... auf vermontisch Cremee genannt, mit diversen Abwandlungen.

Unser Nachbar ist berühmt. Daß er Klavierlehrer ist wussten wir, daß er auch Konzerte gibt erst seitdem er Briefkasten und Haustür mit Plakaten bestückt hat. Es verleitete uns trotzdem nicht zum nach Montpelier fahren und seitdem er sich ein paar Mal mit Anand unterhalten hat, vermutet mein Götter-Gatte, daß er sich ganz bestimmt und widerrechtlich für mich interessiert. Männerlogik.

Hinterhof-Leben... Über den Hinterhof wacht Doris, die 94-jährige alte Dame. Sie hilft mir mit Handzeichen bei der Katzensuche, informiert mich täglich über den Wetterbericht, (er)findet immer etwas was ich für sie erledigen könnte und ihr Hörgerät funktioniert nie. Ich kenne mehr als einen Nachbarn, die sich unter dem Vordach verstecken und schlapp lachen, wenn ich ihr einmal mehr ein „mein Mann ist Wissenschaftler“ ins Ohr brüllen muss und sie ein freundliches „Oh, er ist Reinigungspersonal,“ erwidert...

Das ist Rex. Rex ist einer der Streunerkatzen im Hinterhof. Zwar obdachlos aber kastriert und er wird regelmäßig von Doris und dem Klavierlehrer gefüttert, manchmal auch von mir. 

Nach einem schweren Start, konnte er sich langsam mit Linus anfreunden. Shweta faucht ihn dagegen nur an. Sie mag keine anderen Katzen, die von mir gefüttert werden.

Endbericht zum gebrochenen Daumen: Die Schwellung ist immer noch da, aber kaum mehr ein Problem. Sieht schon fast normal aus. Der Nagellack ist dagegen mein erstes Experiment mit Lackaufklebern für die Nägel. Macht Spaß, gelingt immer und das gibts auch mit Mustern... :)

Ich finde es immer interessant, Passanten zu fotografieren...
Die Leute aus dem unteren Video hier, laufen übrigens jeden Sonntag zum Frühstück trommelnd in der Gegend umher... (vom Wohnzimmerfenster aus gefilmt):

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails