6. Mai 2011

Die Flut


Ich wollte eigentlich nur meine Fotos zeigen, doch nunmehr greife ich auf Zeitungsfotos zurück, denn ich bin noch am Bilder ordnen und zu vorher-nachher Motiven zusammenzustellen. Ein Bild vom Seerand, an dem das Wasser ein wenig auf den Rasen schwappt, ist nämlich wenig aussagekräftig, wenn man nicht weiß, daß davor normalerweise der Strand samt Parkplatz liegt.
Nach Rekord-Schneefällen erwartete jeder, daß die Schneeschmelze-Flut in diesem Jahr etwas höher ausfallen würde, aber man glaubte sich sicher den Höchststand von 101 Fuß über Normalnull nicht zu übersteigen. Diese Zahl beschreibt den bisherigen Maximalwert und die meisten Dämme und Straßen wurden so gebaut, daß sie dann noch aus dem Wasser herausragen. Vor ca. zwei Wochen wurde dieser Wert erreicht und seitdem überschritten, denn wiederum eine Rekordmenge an Regen machte im April einen Strich durch die 101-Rechnung. Jeden Tag verkündet die Zeitung nunmehr eine neue Rekordmenge, die mittlerweile 96 Zentimeter über der Flutgrenze liegt. Die meisten Dämme und viele Straßen kann man bequem mit dem Kayak befahren, komplette Dörfer, sämtliche Wasseraufbereitungsanlagen, Teile der Bahn hat das Schicksal ereilt zu absoluten Wassergrundstücken geworden zu sein und alle hoffen auf weniger Regen. Gestern wurde der Notstand für Vermont ausgerufen, seitdem versucht man mit vereinten Kräften wenigstens die Straßen wie z.B. die US 2 mit Betondämmen und Unterwasserbeton offen zu halten.

 .
Obwohl Burlington von diesen Problemen weitgehend verschont blieb (es hat schon seine Vorteile eine Stadt auf einem Felsplateau zu erbauen) hat sich die Stimmung doch verändert. Am Anfang liefen alle hinunter um sich mit den Fluten zu fotografieren, mittlerweile ist es eher ein ohnmächtiges „Holy Sh*t“ geworden und die Männer der Küstenwache sehen genauso müde aus, wie man sich Leute vorstellen kann, die seit einer Woche mit Sandsäcken gegen die Wassermassen ankämpfen. Alle hoffen auf wenig Regen im Mai, und daß der Hauptabfluß des Sees Richelieu River mit dem Überfluß baldmöglichst zurecht kommt.


UPDATE: Die Situation am Richelieu Fluß sieht offenbar nicht viel besser aus: Link.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön Dich hier zu sehen.
Wenn Du magst, oder Anregungen und Fragen hast - dann schreib mir doch einfach einen Kommentar. :)

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails